Häufige Fragen

Warum sind Kinderschuhe so teuer?

  • Weil Kinderschuhe sehr arbeitsaufwendig hergestellt werden. Im Durchschnitt werden 80 Teile in 100 Arbeitsschritten verarbeitet.
  • Es werden nur hochwertige Materialien eingesetzt.
  • Ein Kinderschuh muss in einer kurzen Zeitspanne (ca. 6–7 Monate) das aushalten, was ein Schuh für Erwachsene in mehrjähriger Nutzung leistet.

Sollte man Kinderschuhe „vererben“ oder eher nicht?

  • Das Problem bei getragenen Schuhen ist, dass sie schon „geprägt“ sind. Sie haben also möglicherweise ihre (entwicklungsspezifischen) neutralen Eigenschaften verloren. Ein getragener Schuh gibt dem nächsten Kind etwas „Falsches“ vor und lenkt es eventuell in die Richtung des bisherigen Trägers.
  • Wenn ein Schuh nicht abgenutzt ist, wenn er also wenig getragen oder belastet wurde, spricht nichts dagegen, dass ein anderes Kind ihn weiter trägt
  • Sind die Fersen z. B. einseitig abgelaufen? Dann lieber nicht. Auch das Fußbett sagt viel über die Beanspruchung des Schuhs aus: Hat sich der Fuß schon ein „eigenes Bett gegraben“? Dann kann man von einer bereits hohen Abnutzung und Prägung des Schuhes ausgehen – die Ausstattung des Schuhes mit einer neuen Innensohle kann dies nicht unbedingt komplett ausgleichen. Wenn ein Schuh wie frisch aussieht, ist das Weitergeben in Ordnung.

Schnürsenkel oder Klettverschluss?

  • Schnürsenkel geben einen guten Halt, man muss sie nur binden können.
  • Klettschuhe sind praktisch, da die Kinder sie problemlos öffnen und schließen können. Man muss aber darauf achten, dass das Kind die Klettverschlüsse für einen guten Halt ausreichend festzieht.


Müssen Erstlingsschuhe/Lauflernschuhe knöchelhoch sein?

  • Der Schuh soll gut am Fuß halten, dafür ist nicht seine Höhe maßgebend. Beim Fachhandel probiert das Kind am besten verschiedene Schuhe an, um zu sehen und ggf. schon zu spüren, welche gut passen.
  • Das Sprunggelenk muss nicht durch einen hohen Schuh geschützt werden. Barfuß ohne schützenden Schuh lernen die Kinder am besten Laufen und trainieren ihre Fußmuskulatur.


Welche Innenausstattung sollte der Kinderschuh haben: Leder oder Textil?

  • Leder ist ein Naturprodukt, das Feuchtigkeit aufnimmt und abgibt. Neue Textilien in Kombination mit Membranen funktionieren ebenfalls sehr gut. Man muss nur darauf achten, dass ein Feuchtigkeitstransport gewährleistet ist.


Benötigen Kinderschuhe ein Fußbett?

  • Der Kinderfuß soll seine Muskulatur trainieren, ein Fußbett würde ihn so weit unterstützen, dass sich die Muskeln nicht selber entwickeln würden. Daher ist ein Fußbett in einem Kinderschuh nicht sinnvoll.

 

Kinderschuhe

Kinderschuhe

Kinderschuhe